Sitzplan erstellen leicht gemacht: „Mein rechter, rechter Platz ist frei…“

Eine der schwierigsten Aufgaben während der Hochzeitsplanung: der Sitzplan! Für eine große Feierlichkeit, wie z.B. eine Hochzeit mit 100 Gästen, einen Sitzplan zu erstellen ist keine leichte Aufgabe. Onkel Gustav kann auf keinen Fall an den Tisch von Tante Erna, aber er muss unbedingt neben seinem Bruder Paul sitzen… Es gilt unglaublich viel zu beachten und es häufen sich die extra Wünsche. Und schon geht das Radieren und Wegstreichen los. Die Tipp-Ex Maus läuft auf Hochtouren.

Um ein riesen Durcheinander zu vermeiden und schlaflose Nächte zu vermeiden hier ein Do it yourself-Planungstipp! So kann Zeit eingespart und der vorprogrammierte Stress verhindert werden.

Ihr benötigt dazu:

  • eure Gästeliste
  • die Aufstellung der Tische in der Hochzeitslocation (Größe und Form der Tische, Größe des Saales)
  • weiße Blätter (A3 oder A4)
  • Post-It´s in verschiedenen Farben
  • Stifte

IMG_2006

 

Und so einfach geht´s:

Zuerst die Tische auf den weißen Papierbogen aufzeichnen. Die Größe des Papiers wählt ihr je nach Locationgröße und der Personen- bzw. Tischanzahl.

Kleiner Tipp: Wenn ihr runde Tische plant könnt ihr eine kleine Schüssel oder ein Glas als Zeichenschablone nehmen, oder eben den guten alten Zirkel.

IMG_2012

 

Ich benutze die verschiedenen Post-It Farben um die Gäste in Kategorien einzuteilen, z.B. in meine Familie, seine Familie, Freunde und Arbeitskollegen. Das Brautpaar kriegt eine extra Farbe. Ihr könnt natürlich sämtliche andere Kategorien wählen.

IMG_2014

 

Als nächstes schreibt jeden Namen eurer Gäste auf ein Post-It und klebt es an den vorläufigen Tisch eurer Wahl. Nur vorläufig, denn das ist ja das Gute an Post-It´s, man kann sie beliebig oft „umkleben“ oder in diesem Fall umsetzen. So könnt ihr verschiedene Varianten ausprobieren ohne wild durchzustreichen und wegzuradieren. Also einmal jeden Namen aufschreiben und durchtauschen bis zur perfekten Kombi.

Beschriftet dann die Tische mit Nummern… oder wie auch immer ihr sie benennen wollt. Da ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt. Ist euer Thema „Gartenhochzeit“ könntet ihr die Tische nach verschiedenen Kräutern (z.B. Koriander, Petersielie, Basilikum…) benennen. Oder feiert ihr eine Multi-Kulturelle-Hochzeit? Dann beschriftet die Tische doch mit Ländern oder Städten, die für euch eine besondere Bedeutung haben.

IMG_2016

IMG_2017

 

Das ist die einfachste Variante zum Erstellen eures Sitzplans. Ich verspreche euch eh ihr euch verseht sitzt Onkel Gustav an einem Tisch mit seinem Bruder Paul und Tante Erna am anderen Ende des Saals. Und dann steht er, euer Plan – Euer Sitzplan!

Detailverliebte Grüße

Eure Anika

IMG_2019

IMG_2020

Teilen auf....Share on FacebookPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

detailverliebt-weddings

Herzlich Willkommen!
Hier findet ihr Ideen für eure persönliche Traumhochzeit. Jede Kleinigkeit eures Konzeptes kann einen Wow-Effekt bewirken. Traut euch Neues zu probieren und begeistert all eure Gäste.
Ein Blog für Bräute, zukünftige Bräute, Trauzeugen, Brautjungfern, Hochzeitsgäste, DIY-Liebhaber, Hochzeitsdienstleister und alle Detailverliebten.
Eure Anika

Kategorien
Follow me on Pinterest
  • Black background makes handmade cards pop. Love using the wall as signage - chalkboard paint | craft show display

  • Follow Me on Pinterest
Blogger Relations Kodex